Becher Duo-Set No. 2B

€105,00

Inklusive Steuer. Versand wird an der Kasse berechnet.

Material: Porzellan Designer: Thomas Wenzel Maße (ØxH): 11,5 x 7,8 cm Fassungsvermögen: 350 ml Lieferumfang: 2 Becher Mischung aus Bisquit- und glasiertem Porzellan Spülmaschinenfest Als neue Allrounder der fortlaufenden Designreihe fügen sich ab sofort die... komplette Beschreibung lesen

Sold
Brand: KPM Königliche Porzellan-ManufakturVerfügbarkeit: Auf LagerVorrätigSold
  • Material: Porzellan
  • Designer: Thomas Wenzel
  • Maße (ØxH): 11,5 x 7,8 cm
  • Fassungsvermögen: 350 ml
  • Lieferumfang: 2 Becher
  • Mischung aus Bisquit- und glasiertem Porzellan
  • Spülmaschinenfest

Als neue Allrounder der fortlaufenden Designreihe fügen sich ab sofort die LAB Becher harmonisch in die klaren und unverwechselbaren Formen der modernen Serie ein. Das Becher-Set No. 2B ist durch den Mix der beiden Porzellan-Texturen ein echter Handschmeichler. Mit 350ml Fassungsvermögen eignet er sich besonders gut für Heißgetränke wie Milchkaffee, Cappuccino oder Tee. Aber nicht nur dafür - Die extrem leichten und dünnwandigen Gefäße eignen sich auch perfekt für zahlreiche Genussmomente, egal ob heiß- und kalt. Darüber hinaus bieten sich unterschiedlichste Einsatzmöglichkeiten, beispielsweise als zeitlose Alternative für Pflanztopf und Vase oder als multifunktionales Aufbewahrungsgefäß. Mit der LAB-Reihe zeigt die Königliche Porzellan-Manufaktur Berlin, wie traditionelles Handwerk und zukunftsweisendes Design zu ikonischen Produktneuheiten verschmelzen. Die LAB-Porzellane für die Küche sind praktische, visuell wie haptisch ansprechende, moderne Produkte, die Ästhetik und Multifunktionalität verbinden.

Gut gehütete Schätze findet man in der KPM Berlin überall. So fielen KPM Chefdesigner Thomas Wenzel bei seinem täglichen Gang durch die Manufaktur immer wieder die Laborporzellane aus vergangenen Zeiten auf. Kleine Tiegel, große Mahlkugeln und Abdampfschalen kreuzten regelmäßig seinen Weg. Inspiriert von diesen Stücken aus der Vergangenheit, machte sich Wenzel ans Werk. In seinem Atelier experimentierte er zunächst auf Papier, später mit Modellen aus Gips – entstanden ist seine Hommage an die Laborporzellane längst vergangener Zeiten – die Serie LAB.

Die Marke KPM Berlin wurde im Jahr 1751 gegründet. Das „weiße Gold“, wie Porzellan auch bis heute genannt wird, war die große Leidenschaft Friedrich II. von Preußen, der die Königliche Porzellan-Manufaktur Berlin im Jahr 1763 vom Kaufmann Johann Ernst Gatzkowsky übernahm. Der König gab ihr den Namen und sein Zeichen: das kobaltblaue Zepter, welches bis zum heutigen Tag die exklusiven Stücke von KPM als Original auszeichnet. Bis zur Abdankung Wilhelms II. im Jahr 1918 war die KPM in Berlin im Besitz von sieben Königen und Kaisern und kann mit Fug und Recht zu einer der exklusivsten und geschichtsträchtigsten deutschen Marken gezählt werden. Mit dem Ende der Monarchie im Jahr 1918 wurde die KPM zur Staatlichen Porzellan-Manufaktur. Nach dem Zweiten Weltkrieg fiel die Manufaktur an das Land Berlin, welches den Namen wieder in Königliche Porzellan-Manufaktur änderte und 2006 an Jörg Woltmann verkaufte. Der Berliner Bankier bestimmte die Neuausrichtung des traditionsreichen Unternehmens, indem er die Internationalisierung als Premiummarke vorantrieb und bis heute konsequent auf den Ausbau der Marke setzt.
Sonntag,Montag,Dienstag,Mittwoch,Donnerstag,Freitag,Samstag
Januar,Februar,März,April,Mai,Juni,Juli,August,September,Oktober,November,Dezember
Nicht genügend Artikel verfügbar. Nur noch [max] übrig.
Zur Wunschliste hinzufügenWunschliste durchsuchenVon der Wunschliste entfernen
Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Zurück zum Shop

Bestellhinweis hinzufügen Bestellhinweis bearbeiten
Versand schätzen
Fügen Sie einen Gutschein hinzu

Versand schätzen

Fügen Sie einen Gutschein hinzu

Der Gutscheincode funktioniert auf der Checkout-Seite

Becher Duo-Set No. 2B

€105,00